Hinweise zum Datenschutz

Frank Borsikowski  
Datenschutz Durch den Besuch der Website können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) durch den Hoster gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.
Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Nutzung ist ausdrücklich nicht getsattet.
Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Jetzt mal Tacheles.
Es werden keine "personenbezogenen Daten" erhoben und es werden keine Cookies verwendet. Also, je nach dem wie man die DSGVO interpretiert sind IP-Adressen auch personenbezogene Daten. Also das kann man auch anders sehen. Zunächst einmal kann man ohne IP-Adresse nicht online gehen, denn ohne funkioniert das Internet nicht. Dumm oder? Ist aber so. Dann ist die IP-Adresse etwas technisches, die wird von deinem Gerät verwendet, mit dem Sie/Du gerade im Internet unterwegs bist. Das muss aber nicht zwangsläufig die gleiche IP-Adresse sein, die auch der Webseitenbetreiber bzw der Hoster sieht. Ist meistens auch nicht so, denn wir sind in den meisten Fällen mit IP-V4 unterwegs und da gibt das überhaupt nicht so viele IP-Adressen, das jeder seine eigene haben könnte.
Was soll ich also mit deiner IP-Adresse? Genau - nix

Was hält die DSGVO sonst noch für uns bereit
Eine Erhebung "personenbezogener Daten" wie Name, Vorname, Adressdaten sowie Kontaktdaten (E-Mail und Telefonnummer) findet nicht statt, auf dieser Webseite.
Wenn Sie/Du mir eine E-Maul schicken, so wird die von ihnen/dir angegebene E-Mail-Adresse dazu verwendet, Ihnen/Dir nach Möglichkeit zu antworten. Darüber hinaus findet keine Speicherung dieser E-Mail-Adresse statt, es sei denn Sie/Du wünschen weiteren Kontakt mit mir.

Weitere Bestimmungen der DSGVO
Trotz alle dem bleiben etwaige Widerspruchsrechte selbstverständlich voll umfänglich erhalten. Mal Hand aufs Herz, ich wüsste nicht was ich hier wiedersprechen sollte und wenn doch mach doch einfach.
Andere Bestimmungen der DSGVO beachten Sie/Du bitte. Da wären also Art.5 Abs.1 DSGVO; Art.13 DSGVO; Art.14 DSGVO; Art.47 DSGVO; also all das Zeugs mit Web-Scores, "sozialen Netzwerken", Werbung, Gewinnspielen, Umfragen. Ich erfasse auch keine Daten über YouTube-Videos.

Abschließend Bemerkt, sei das jeder der im Internet unterwegs ist alles mögliche von sich Preis gibt. Mich interessiert das aber nicht, was Besucher dieses Web-Angebotes so treiben. Was andere an Daten erfassen und wie Sie das machen entzieht sich meiner Kenntnis und liegt auch nicht mehr in meinem Verantwortungsbereich. Wenn Du mit einem Fan-Tricko über die Straße läuft kann ja auch jeder sehen von wem Du ein Anhänger bist. Dennoch distanziere ich mich hier deutlich von dieser perfieden Datensammelwut der Internetvermarkter. Wenn Ihnen/Dir jetzt immer noch was einfällt, dann las es mich bitte wissen. Man kann über alles reden. Das gilt besonders für Rechtsanwälte, Phrasenbeschleuniger und sonstige Wortinquisitatoren. Ach ja, nur zur Erinnerung: abmahnen dprfen nur Verbraucherschutzverbänden und Wettbewerbsverbänden und die müssen auch beweisen könen, dass sie ein solcher sind.

Gute Besserung